Friedemann überzeugt nach mäßigem Start

rsn07.02.2008 – (Ra) – Nach einem mäßigen Start haben die deutschen Starter auf der 2. Etappe der Kuba-Rundfahrt ganz vorne mitgemischt. Nach 111 Kilometern von Guantanamo nach Santiago de Cuba sprintete Matthias Friedemann hinter dem Slowenen Jure Kocjan (Perutnina Ptuj) und dem kubanischen Nationalfahrer Pedro Pablo Perez auf Platz drei. Friedemanns Teamkollege René Obst wurde Achter.

In der Gesamtwertung führt Lizardo Benitez (Kubanisches Nationalteam) mit einer Sekunde Vorsprung auf seinen Landsmann Osviel Vento (Habana). Auf Platz drei folgt Kocjan mit sechs Sekunden Rückstand. Die deutschen Starter spielen nach dem missratenen Auftakt im Gesamtklassement keine Rolle mehr. Als Bestplatzierter hat Matthias Friedemann auf Platz 79 bereits knapp 18 Minuten Rückstand.

Die beiden Team 3C-Profis Friedemann und Obst sind bei der 33. Vuelta Ciclista a Cuba im Trikot der sächsischen Landesauswahlmannschaft (“Team Saxony”) unterwegs. Das Rennen der Kat. 2.2 begann im Süden des Landes, führt über 13 Etappen und endet nach 797 Kilometer am 17. Februar in der Hauptstadt Havanna im Norden.

© www.radsport-news.com/

  • Letzte Artikel