Friedemann zum Abschluss auf Platz zwei

rsn18.06.2008 – (rsn) – Auf der Abschlussetappe der spanischen Rundfahrt Circuito Montanes (Kat. 2.2) hat Matthias Friedemann (3-C-Gruppe) den zweiten Platz belegt. Es siegte der Niederländer Lars Boom (Rabobank) als Solist. Friedemann fuhr als Erster des Feldes 33 Sekunden nach dem U23-Zeitfahrweltmeister über die Ziellinie.

Dabei musste Friedemann im Sprintfinale auf die Dienste von René Obst verzichten. Der eigentlich als Anfahrer eingeplante Routinier kam wegen eines Defekts am Rad nicht nach vorn. So war Friedemann allein auf die Dienste von Tobias Erler angewiesen. “Der Tobi hat das dann glänzend gemacht”, freute sich Friedemann über den vom 29-jährigen Bayern lancierten Sprint. Erler selber wurde noch Siebter und sicherte sich zudem noch das Sprintrikot.

Auf weiteren zwei Etappen platzierten sich Fahrer des Continental-Teams aus Rheda-Wiedenbrück unter den besten Fünf. Auf der Halbetappe am fünften Tag von Polanco nach Torrelavega (112,6 km) sprintete Obst hinter dem Spanier Angel Madrazo Ruiz (Saunier Duval) auf Rang zwei. Tags darauf kam Christian Leben auf dem schweren Teilstück zwischen Torrelavega und Santo Toribio (147,1 km), das der Russe Alexey Shchebelin (Cinelli – OPD) als Solist gewann, mit 1:41 Minuten Rückstand auf Rang fünf. Shchebelin legte an diesem Tag in den Bergen den Grundstein zum späteren Gesamtsieg. Im Gesamtklassement war Christian Leben auf Rang 18 bester 3-C-Gruppe-Fahrer in einer sehr gut besetzten Rundfahrt.

© www.radsport-news.com

  • Letzte Artikel